• Wir wünschen ein Frohes Osterfest!

    In diesen schwierigen Zeiten ist der Zusammenhalt in der Familie besonders wichtig, gerade für Kinder. Wir haben für Sie Vorschläge für einen Hausgottesdienst und einen Familiengottesdienst daheim. Frohe Ostern!

    Ihr Katholischer Kita-Verbund Haag in Oberbayern

    25.05.2020 – Informationen zu Schließzeiten / Notbetreuung

    Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

    aktuell befinden wir uns nach wie vor in einer Sondersituation, die niemand von uns bisher je erlebt hat. Diese Situation können wir nur kooperativ meistern.

    Die Einrichtungen hatten, wie regelmäßig üblich, eine Jahresplanung erarbeitet, in der die meisten Schließtage und somit auch Urlaubszeiten der Mitarbeiterinnen präzise geplant waren.

    Nun sehen sich die katholischen Einrichtungen mit der gesellschaftlichen Solidarität konfrontiert, damit Menschen, die in systemrelevanten Berufen tätig sind, weiter ihrem Beruf nachgehen können und ihre Kinder sicher versorgt wissen. Gleiches gilt für die weiteren Öffnungen in der Notbetreuung.

    Die Schließzeiten reduzieren wir vorerst für die Notbetreuung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Sabine Materna, Verwaltungsleiterin

    19.05.2020 – Informationen zur Notbetreuung

    Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

    hier ein Auszug aus der Pressekonferenz zur Information “Ausweitung der Notbetreuung der Kinder”:

    “Die Notbetreuung von Kindern wird ab 25. Mai – wie geplant – weiter ausgeweitet. Dann dürfen laut Sozialministerin Trautner alle Vorschulkinder sowie auch deren Geschwisterkinder wieder in den Kindergarten. Auch Waldkindergärten dürfen dann wieder öffnen. Wichtig seien feste Gruppen mit festen Betreuern. Kinder mit Krankheitssymptomen dürften auf keinen Fall die Kita betreten, stellte die Ministerin klar. Für diese gelte weiterhin ein absolutes Betretungsverbot. Auch die Großtagespflege wird wieder geöffnet: Dort werden laut Staatskanzlei maximal zehn Kinder gleichzeitig von zwei oder drei Tagespflegepersonen betreut.

    Ab 15. Juni sollen laut Trautner dann jene Kinder, die im Schuljahr 2021/22 schulpflichtig werden, sowie die Krippenkinder, die am Übergang in den Kindergarten stehen, wieder aufgenommen werden. Darüber hinaus sollen auch die Schüler der 2. und 3. Klassen an Schultagen wieder in den Horten betreut werden. Für alle weiteren Kinder gibt es noch keinen Zeitplan.”

    Mit freundlichen Grüßen
    Sabine Materna
    Verwaltungsleiterin

    07.05.2020 – Informationen zur Notbetreuung

    Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte,

    das StMAS weist auf seiner Internetseite auf folgende Neuerungen hin:

    “Die Notbetreuung wird erneut in Richtung eines erweiterten Notbetriebs ausgeweitet. Berücksichtigung finden dabei sowohl die Entwicklungsbedarfe der Kinder als auch die Belastungssituation der Eltern. Folgende weitere Gruppen können ab Montag, den 11. Mai 2020 die Notbetreuung in Anspruch nehmen:

    – Kinder mit (drohender) Behinderung, für die ein Anspruch auf Eingliederungshilfe durch Bescheid festgestellt ist.

    – Kinder, deren Eltern einen Anspruch auf Hilfen zur Erziehung (§§ 27 ff. SGB VIII) haben. Gerade dort, wo schon vor der Corona-Pandemie auch unterhalb der Schwelle zur Kindeswohlgefährdung hoher Unterstützungsbedarf bestand, ist besondere Aufmerksamkeit geboten. Schon bislang bestand die Möglichkeit einer Notbetreuung, wenn dies vom zuständigen Jugendamt zur Sicherstellung des Kindeswohls angeordnet wurde. Damit hat der Kinderschutz insbesondere durch Unterstützung von Familien in Belastungssituationen auch in Corona-Zeiten oberste Priorität.

    – Kinder von studierenden Alleinerziehenden.

    – Hortkinder der 4. Klassen, jeweils an den Tagen, an welchen sie in die Schule gehen können.

    Schrittweise weitere Öffnung der Kindertageseinrichtungen:

    Die Öffnung der Kindertageseinrichtungen erfolgt in Zwei-Wochen-Schritten, um die Auswirkungen der vorherigen Veränderungen abschätzen zu können und den Einrichtungen den nötigen Vorlauf zu geben. Im nächsten Schritt der Ausweitung bei der Notbetreuung, der ab dem 25. Mai 2020 in Frage kommt, ist eine Ausweitung bspw. für folgende Gruppen vorgesehen:

    – Vorschulkinder, die sich auf den Übergang zur Schule einstellen und sich von ihrem Kindergarten verabschieden können sollen.

    – Kinder in der Großtagespflege (bis zu 10 Kinder).

    – Kinder in Waldkindergärten und anderen nicht gebäudegebundenen Kindertageseinrichtungen.

    – Geschwisterkinder von bereits betreuten Kindern.

    – Hortkinder für weitere Klassen, die wieder in die Schule gehen dürfen, jeweils an den Tagen, an welchen sie in die Schule gehen können.”

    Mit freundlichen Grüßen
    Sabine Materna
    Verwaltungsleiterin

    28.04.2020 – Informationen zur Notbetreuung

    Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte,

    der Kreis der zur Notbetreuung Berechtigten ist seit Montag, 27.04.2020 erweitert, insbesondere um Kinder erwerbstätiger Alleinerziehender.

    Aus diesem Grund hat das StMAS neue Formulare auf seiner Internetseite veröffentlicht:

    Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung) – kritische Infrastruktur:
    https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stma/stmas_inet/200417_formular_erklaerung_notbetreuung_stmas_stmuk.pdf

    Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung) – Alleinerziehende:
    https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/f_200423_erklaerung_notbetreuung_stmas_stmuk_alleinerziehende_.pdf

    Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung) – Abschlussschüler/innen:
    https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/f_200423_erklaerung_notbetreuung_stmas_stmuk_abschlussschuler_final.pdf

    Wir bitten Sie um eine Arbeitgeberbescheinigung, bei Selbständigen eine vergleichbare Bestätigung.

    Dass Baumärkte, Gartencenter, Buchhandlungen Friseure etc. nun oder in näherer Zukunft wieder öffnen dürfen, bedeutet ausdrücklich nicht, dass es sich hierbei um kritische Infrastruktur im Rahmen der Notbetreuung handelt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sabine Materna, Verwaltungsleiterin

    28.04.2020 – Informationen zu Kita-Gebühren

    Sehr geehrte Eltern,

    seit 16. März bis voraussichtlich 19. April 2020 gibt es aufgrund der Corona-Pandemie in den Kindertagesstätten nur eine Notbetreuung für berechtige Personenkreise.

    Es wird derzeit an verschiedenen Stellen (Bundes- und Landesebene sowie im Erzbischöflichen Ordinariat) nach einer sinnvollen und verantwortbaren Vorgehensweise und Lösung gearbeitet.

    Dementsprechend können wir zum heutigen Zeitpunkt noch nicht mitteilen, ob und wenn ja, in welcher Weise die Betreuungs- und die Mittagessensgebühren für diesen Zeitraum zurückerstattet, verrechnet oder ausgesetzt werden.

    Sobald wir über die entsprechende verwaltungstechnische Handhabung informiert worden sind (für die katholische Einrichtungen über dass Ressort 5 der Erzdiözese München Freising), werden wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Bis dahin bitten wir Sie um Geduld, Verständnis und Unterstützung für diese Sondersituation.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sabine Materna, Verwaltungsleiterin

    Update 28.04.2020: Eltern müssen für drei Monate keine Kita-Gebühren bezahlen

    Zur großen Erleichterung für viele Eltern hat sich der Freistaat Bayern zur Übernahme der Elternbeiträge – nach aktuellem Kenntnisstand voraussichtlich für die Monate April bis Juni – bereiterklärt. Bitte lesen Sie dazu unseren Elternbrief zu Kita-Gebühren in der Corona-Krise vom 28.04.2020.

  • Haag

    Haus für Kinder
    Arche Noah

    Nicht wegzudenken aus dem Alltag: Die Kindertagesstätte im Herzen der Marktgemeinde Haag.

  • Kirchdorf

    Kindertagesstätte
    Mariä Himmelfahrt

    In Kirchdorf gibt es drei Kindergartengruppen, eine Kinderkrippe und einen Hort in modernem Ambiente.

  • Maitenbeth

    Kindertagesstätte
    St. Agatha

    Kindergarten, Kinderkrippe und Hort für das Einzugsgebiet der Landgemeinde Maitenbeth.

  • Rechtmehring

    Kinderhaus
    St. Korbinian

    Beliebte Einrichtung für Kindergarten- und Krippenkinder. Ein Teil besucht den Waldkindergarten.

  • Die katholische Kirche betreibt in der Erzdiözese München und Freising rund 550 Tageseinrichtungen für Kinder (Stand: 31.12.2018). In diesem Bereich ist sie neben Städten und Gemeinden der größte Anbieter. Die Krippen, Kindergärten und Horte befinden sich jeweils in der Trägerschaft von Orden, kirchlichen Vereinen, der Erzdiözese München und Freising und vor allem von Pfarreien. In dieser bewusst dezentralen Struktur sind die katholischen Tageseinrichtungen ein wichtiger Teil der Pfarrgemeinden. Bei der religiösen Erziehung orientieren sie sich am katholischen Glauben mit seinem christlichen Gottes- und Menschenbild. Sie sind gerade deshalb grundsätzlich offen für alle Kinder und tolerant gegenüber anderen Konfessionen, Religionen und gegenüber nichtreligiösen Menschen.

    Erfahren Sie mehr über unseren Verbund

  • Wir sind für Sie und Ihre Kinder da!

    Wir freuen uns über Ihre Anfragen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge.
    • Postanschrift

      Katholischer Kita-Verbund
      Haag in Oberbayern
      Hacklthalerstraße 6
      83527 Kirchdorf

    • Telefon & Telefax

      Unsere Mitarbeiterinnen erreichen Sie unter
      Telefon: 08072-9583949
      Telefax: 08072-9583948

    • Bürozeiten

      Die Bürozeiten unserer Mitarbeiterinnen sind
      Mittwoch und Donnerstag
      von 9 bis 13 Uhr

    • Verwaltungsleiterin

      Frau Sabine Materna
      E-Mail: smaterna@ebmuc.de

  • Die Kita-Ordnung und die Beitragsordnung finden Sie demnächst auf der Website. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Vielen Dank.